/, Allgemein/Projekt zum Kloster Blankenburg nach 5 Jahren abgeschlossen

Projekt zum Kloster Blankenburg nach 5 Jahren abgeschlossen

Anfang August 2019 konnte die jahrelange Zusammenarbeit von Schülerinnen und Schülern aus der Oberstufe der Freien Waldorfschule mit dem Gedenkkreis Wehnen und der Stadt Oldenburg durch die Errichtung einer zweiten Informationstafel auf städtischem Gelände vor dem Grundstück des Klosters Blankenburg, dem Ort von 103 NS-Krankenmorden 1937-1941 und einer Entweihung des Klosterfriedhofs seit 1941 mit seinen insgesamt rund einem halben Tausend geschändeten Grabstellen, zum Abschluss gebracht werden. Die Stadt Oldenburg finanzierte die am Parkplatz beim Blankenburger See unweit des Eingangs zum ehemaligen Klostergelände stehende Infotafel.

https://www.oldenburg.de/metanavigation/presse/pressemitteilung/news/erinnerung-an-opfer-der-ns-krankenmorde.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=b7a73e5adb86dcf4978bcf5aceca7f95

Bereits 2018 konnten auf dem Neuen Friedhof Oldenburg für 52 dorthin umgebettete Opfer aus dem Kloster Blankenburg eine Gedenktafel und Grabsteine mit Schülern, die damals vor dem Abitur standen, eingeweiht werden.

http://gedenkkreis.de/23.08.2018.krankenmord-in-kloster-blankenburg-thema-eines-schuelerprojekts-2014-bis-2018.html

2019-08-26T13:20:38+01:00